Corona: Notbetreuung von Kindern – Neuregelung

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

ab dem 23. März gelten neue Regelungen für die Notbetreuung von Kindern. Die zugehörige Information des Ministeriums findet sich hier, bzw. in verschiedenen Herkunftssprachen an dieser Stelle.

Ab Montag, 23.03.2020 können Schülerinnen und Schüler in der Schule betreut werden, wenn mindestens ein Elternteil zu einer Berufsgruppe gehört, die zur Aufrechterhaltung der öffentlichen Ordnung und der medizinischen Versorgung unverzichtbar ist und keine andere Betreuungsmöglichkeit verfügbar ist .

Einen Anspruch auf Kinderbetreuung damit Personen, die

  • der Aufrechterhaltung der Gesundheitsvorsorge und der Pflege sowie der Behindertenhilfe, Kinder- und Jugendhilfe,
  • der öffentlichen Sicherheit und Ordnung einschließlich der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr (Feuerwehr, Rettungsdienst und Katastrophenschutz),
  • der Sicherstellung der öffentlichen Infrastrukturen (Telekommunikationsdienste, Energie, Wasser, öffentliche Personennahverkehr),
  • der Lebensmittelversorgung und der
  • Handlungsfähigkeit zentraler Stellen von Staat, Justiz und Verwaltung dienen.

Von diesen Berufsgruppen kann die Betreuung nur in Anspruch genommen werden, wenn keine andere Betreuungsmöglichkeit organisiert werden kann. Es werden auch nur Schülerinnen und Schüler der GSÜ der Jahrgänge 5 und 6 betreut. Für die Betreuung weiterer Kinder betroffener Familien sind die jeweiligen Schulen und Kitas zuständig.

Bescheinigung vom Arbeitgeber

Um die Notbetreuung in Anspruch nehmen zu können, brauchen Eltern der oben genannten Berufsgruppen eine Bescheinigung ihres Arbeitgebers, dass ihre Anwesenheit im Betrieb zwingend erforderlich ist.

Zeitlicher Umfang

Ab dem 23. März wird auch der zeitliche Umfang der Notbetreuung ausgebaut. Eine Betreuung ist bei Bedarf auch am Wochenende und, mit Ausnahme der Osterfeiertag (Karfreitag bis Ostermontag), in den Ferien möglich.

Verfahren an der Gesamtschule Ückendorf

Eltern, die eine Notbetreuung benötigen, melden sich telefonisch im Sekretariat (0209-14895-0) oder per Mail bei der Schulleitung (info@gsue.de). Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir einen Tag Vorlauf benötigen, um die Betreuung zu organisieren.

Die Bescheinigung ihres Arbeitgebers können Sie Ihrem Kind mitgeben oder per Fax (0209-14895-31) bzw. Mail (s.o.) zusenden.

Hier finden Sie weitere Informationen der Stadt Gelsenkirchen zur Notbetreuung von Kindern: https://www.gelsenkirchen.de/de/_meta/aktuelles/artikel/43051-notbetreuung-fuer-kinder-wird-ausgeweitet