In großer Trauer

Mit großer Bestürzung haben wir die Nachrichten über die Anschläge auf die zwei Moscheen in Neuseeland gesehen und gelesen.

Unsere Gedanken und unser Mitgefühl gelten den Opfern und deren Angehörigen. Das Erschrecken über die feige Tat lässt sich nur schwer in Worte fassen.

Die neuseeländische Premierministerin Jacinda Ardern sagte in ihrer Ansprache: “They have chosen to make New Zealand their home. It is their home. They are us. The person who has perpetrated this violence against us is not.“

Es bleibt die Hoffnung, dass es dem Täter nicht gelingt Nachahmer zu finden und niemand sich zu blinder Rache hinreißen lässt. Die einzige Antwort auf Terror, der eine Gesellschaft spalten will, kann nur eine offene und integrierende Gemeinschaft sein.