Rückkehr aus Hochrisikogebieten

Schülerinnen und Schüler, die sich in den Herbstferien in Hochrisikogebieten (Liste siehe unten) aufgehalten haben und weder geimpft noch genesen sind, müssen zum Schulbeginn nach den Ferien einiges beachten. Dabei wird grundsätzlich zwischen Schüler*innen ab 12 Jahren und jüngeren Personen unterschieden.

Für Schüler*innen ab 12 Jahre gilt:

Wer aus einem Hochrisikogebiet kommt, muss 10 Tage häusliche Quarantäne einhalten. Die Quarantäne kann am 6. Tag beendet werden, wenn ein negativer Testnachweis vorliegt. Als negative Testnachweise werden auch die Schultests anerkannt.

Wer spätestens am 19.10. aus einem Hochrisikogebiet zurückgekehrt ist, kann also am ersten Schultag an den Testungen und bei negativem Ergebnis auch am Unterricht teilnehmen. Wenn jemand erst am 23.10. wieder nach Deutschland eingereist ist, so kann die Schule frühestens ab dem 29.10. besucht werden. Vorher ist keine Testung möglich.

Für Schüler*innen, die noch nicht 12 sind gilt:

Die Quarantäne endet in dieser Altersgruppe grundsätzlich bereits nach 5 Tagen. Für Kinder mit einem Genesungsnachweis gibt es keine Quarantäne.

Sollte sich ihr Kind zu Beginn der Schule in Quarantäne befinden, so melden sie dies bitte telefonisch im Sekretariat.

Eine Liste der Hochrisikogebiete wird beim RKI regelmäßig aktualisiert. Am 22. Oktober sind die folgenden Länder als Hochrisikogebiete ausgewiesen:

  • Ägypten (Hochrisikogebiet seit 24. Januar 2021)
  • Albanien (Hochrisikogebiet seit 5. September 2021)
  • Antigua und Barbuda (Hochrisikogebiet seit 19. September 2021)
  • Armenien (Hochrisikogebiet seit 19. September 2021)
  • Äthiopien (Hochrisikogebiet seit 26. September 2021)
  • Barbados (Hochrisikogebiet seit 19. September 2021)
  • Belarus (Hochrisikogebiet seit 3. Oktober 2021)
  • Belize (Hochrisikogebiet seit 19. September 2021)
  • Bosnien und Herzegowina (Hochrisikogebiet seit 12. September 2021)
  • Brunei Darussalam (Hochrisikogebiet seit 10. Oktober 2021)
  • Bulgarien (Hochrisikogebiet seit 24. Oktober 2021)
  • Burundi (Hochrisikogebiet seit 26. September 2021)
  • Costa Rica (Hochrisikogebiet seit 9. Mai 2021)
  • Dominica (Hochrisikogebiet seit 22. August 2021)
  • El Salvador (Hochrisikogebiet seit 3. Oktober 2021)
  • Estland (Hochrisikogebiet seit 10. Oktober 2021)
  • Frankreich – die folgenden Regionen und französischen Überseegebiete gelten als Hochrisikogebiete:Französisch-Guayana (Hochrisikogebiet seit 15. August 2021)
  • Neukaledonien (Hochrisikogebiet seit 26. September 2021)
  • Gabun (Hochrisikogebiet seit 17. Oktober 2021)
  • Georgien (Hochrisikogebiet seit 25. Juli 2021)
  • Grenada (Hochrisikogebiet seit 12. September 2021)
  • Guyana (Hochrisikogebiet seit 19. September 2021)
  • Guatemala (Hochrisikogebiet seit 5. September 2021)
  • Haiti (Hochrisikogebiet seit 8. August 2021)
  • Iran (Hochrisikogebiet seit 24. Januar 2021)
  • Irland – die folgenden Regionen gelten als Hochrisikogebiete:Border (Hochrisikogebiet seit 22. August 2021)
  • Israel (Hochrisikogebiet seit 15. August 2021) inklusive der Palästinensischen Gebiete (Hochrisikogebiet seit 5. September 2021)
  • Jamaika (Hochrisikogebiet seit 29. August 2021)
  • Jemen (Hochrisikogebiet seit 10. Oktober 2021)
  • Kamerun (Hochrisikogebiet seit 24. Oktober 2021)
  • Kongo, Republik (Hochrisikogebiet seit 24. Oktober 2021)
  • Korea (Demokratische Volksrepublik) (Hochrisikogebiet seit 8. August 2021)
  • Kroatien (Hochrisikogebiet seit 24. Oktober 2021)
  • Kuba (Hochrisikogebiet seit 18. Juli 2021)
  • Lettland (Hochrisikogebiet seit 10. Oktober 2021)
  • Libyen (Hochrisikogebiet seit 18. Juli 2021)
  • Litauen (Hochrisikogebiet seit 3. Oktober 2021)
  • Malaysia (Hochrisikogebiet seit 13. Juni 2021)
  • Mexiko (Hochrisikogebiet seit 8. August 2021)
  • Moldau, Republik (Hochrisikogebiet seit 19. September 2021)
  • Mongolei (Hochrisikogebiet seit 13. Juni 2021)
  • Montenegro (Hochrisikogebiet seit 15. August 2021)
  • Myanmar (Hochrisikogebiet seit 8. August 2021)
  • Nicaragua (Hochrisikogebiet seit 12. September 2021)
  • Niederlande – die folgenden überseeischen Teile des Königreichs der Niederlande gelten als Hochrisikogebiete:Aruba (Hochrisikogebiet seit 27. Juli 2021)
  • Curaçao (Hochrisikogebiet seit 27. Juli 2021)
  • Bonaire (Hochrisikogebiet seit 27. Juli 2021)
  • Sint Eustatius (Hochrisikogebiet seit 27. Juli 2021)
  • Sint Maarten (Hochrisikogebiet seit 27. Juli 2021)
  • Saba (Hochrisikogebiet seit 27. Juli 2021)
  • Nordmazedonien (Hochrisikogebiet seit 22. August 2021)
  • Papua-Neuguinea (Hochrisikogebiet seit 8. August 2021)
  • Philippinen (Hochrisikogebiet seit 8. August 2021)
  • Rumänien (Hochrisikogebiet seit 3. Oktober 2021)
  • Russische Föderation (Hochrisikogebiet seit 7. Juli 2021)
  • St. Kitts und Nevis (Hochrisikogebiet seit 29. August 2021)
  • St. Lucia (Hochrisikogebiet seit 29. August 2021)
  • St. Vincent und die Grenadinen (Hochrisikogebiet seit 26. September 2021)
  • São Tomé und Príncipe (Hochrisikogebiet seit 17. Oktober 2021)
  • Serbien (Hochrisikogebiet seit 5. September 2021)
  • Seychellen (Hochrisikogebiet seit 14. Februar 2021)
  • Singapur (Hochrisikogebiet seit 24. Oktober 2021)
  • Slowenien (Hochrisikogebiet seit 26. September 2021)
  • Sudan (Hochrisikogebiet seit 31. Januar 2021)
  • Suriname (Hochrisikogebiet seit 23. Mai 2021)
  • Syrische Arabische Republik (Hochrisikogebiet seit 31. Januar 2021)
  • Tadschikistan (Hochrisikogebiet seit 8. August 2021)
  • Tansania (Hochrisikogebiet seit 14. März 2021)
  • Thailand (Hochrisikogebiet seit 8. August 2021)
  • Trinidad und Tobago (Hochrisikogebiet seit 8. August 2021)
  • Türkei (Hochrisikogebiet seit 17. August 2021)
  • Turkmenistan (Hochrisikogebiet seit 8. August 2021)
  • Ukraine (Hochrisikogebiet seit 10. Oktober 2021)
  • Usbekistan (Hochrisikogebiet seit 8. August 2021)
  • Venezuela, Bolivarische Republik (Hochrisikogebiet seit 19. September 2021)
  • Vereinigtes Königreich Großbritannien und Nordirland inkl. der Isle of Man sowie aller Kanalinseln und aller britischen Überseegebiete (Hochrisikogebiet seit 7. Juli 2021)
  • Vereinigte Staaten von Amerika (Hochrisikogebiet seit 15. August 2021)
  • Vietnam (Hochrisikogebiet seit 15. August 2021)